Michael Jursa Babyfotografie

Für alle Mamas und Papas, die ihr erstes Neugeborenen-Shooting planen, gibt es hier ein paar Tipps und Infos:

  • Der ideale Zeitpunkt für das Shooting ist in den ersten 14 Tagen, da sich die Kleinen in dieser Zeit am besten in Pose bringen lassen und Dein Baby noch von dem wundervollen Zauber eines Neugeborenen umgeben ist, der so schnell vergeht.
  • Vor jedem Shooting besprechen wir ganz entspannt, was Dich und Dein Baby erwartet.
  • Am besten meldest Du Dich wegen eines Termins bereits während der Schwangerschaft, damit ich den errechneten Entbindungstermin verbindlich für Dich in meinen Kalender eintragen kann. Ich halte mir dann rund um dieses Datum genügend Zeit für Dich frei. Bitte gib mir möglichst zeitnah nach der Geburt telefonisch oder per Mail Bescheid, damit wir ein festes Datum vereinbaren können.
  • Zum Shooting sollte das Baby idealerweise, satt, schläfrig und frisch gewickelt sein.
  • Wie lange dauert ein Shooting? Ein Baby-Shooting kann zwischen 1,5 – 3 Stunden dauern. Es hängt auch von Dir ab, wie viele Bilder Du haben möchtest, welche Vorstellungen Du hast und – ganz wichtig – es ist abhängig von der Tagesform Deines kleinen Engels. Natürlich kann es schneller gehen oder auch etwas länger dauern. Wir nehmen uns die Zeit, die wir brauchen und schauen nicht auf die Minute. (alles ohne Zeitdruck.)
  • Wo findet das Shooting statt? Ich fotografiere in meinem kleinen Studio in Nierstein-Schwabsburg oder auch bei Dir zu Hause. Je nachdem wie die Gegebenheiten (Licht, Räumlichkeiten etc.) bei Dir zu Hause sind, ist es u.U. von Vorteil im Studio zu fotografieren.
  • Die Kleinen lieben es während des Shootings kuschelig warm. Da können Mama, Papa oder auch der Fotograf schon mal ins Schwitzen kommen.
  • Während des Shootings ist es hilfreich, wenn Mama oder Papa immer wieder mal mit den Kleinen sprechen. Die vertrauten Stimmen wirken sehr beruhigend.
  • Chef des Shootings ist Dein Baby. Wir richten uns während des Shootings immer nach den Bedürfnissen Deines Babys. Zwischendurch habt Ihr genügend Zeit zum Kuscheln, Wickeln oder Stillen, damit sich das Neugeborene rundum wohl und geborgen fühlt.
  • Wir nehmen uns die Zeit, die nötig ist, denn jedes Baby hat seinen eigenen Rhythmus. Wir fotografieren ohne Zeitdruck, denn das Baby spürt schnell, wenn der Fotograf oder die Eltern „unentspannt“ sind.
  • Wir nehmen Rücksicht auf die „Tagesform“. Haben wir mit Deinem kleinen Wunder wider Erwarten nicht den richtigen Tag oder Zeitpunkt erwischt, dann finden wir sicher zeitnah einen neuen Termin (ohne zusätzliche Kosten!). Wir werden nichts erzwingen.
Informiere Dein Netzwerk